MS BLEICHEN
 
 

MS BLEICHEN

 

Die von der Werft Nobiskrug in Rendsburg seit 1950 betriebene Entwicklung mittelgroßer Frachtschiffe mit hinten liegender Maschine und Brücke mittschiffs brachte eine ganze Serie ähnlicher Schiffe hervor, von denen nur die 1958 gebaute BLEICHEN erhalten geblieben ist.

Die Forderung der Reederei H.M.Gehrckens nach einer dem Fahrtgebiet entsprechenden schweren Konstruktion und solider Bauweise des Schiffes (Eisklasse) führte zu einem gelungenen Entwurf.

In der Silhouette des Schiffes wird die charakteristische Linienführung des weit überfallenden Bugs mehrfach wieder aufgegriffen und findet sich vom Peildeck schräg nach achtern herunter wieder, in den seitlichen Abstützungen des Bootsdecks und sogar in der Buchstabenneigung des Schiffsnamens am Bug.

 

Stückgutfrachter MS Bleichen - Imagefilm